Kurios und verrückt

Frankfurt mal völlig anders: Was hat Pablo Escobars Vermögen im Bahnhofsviertel verloren? Warum steht ein beachtlicher Phallus in einem Kloster? Was hat Schindlers Liste mit Frankfurt zu tun und wo befand sich das hiesige Wachsfigurenkabinett?

Während dieser Tour spazieren wir vom Hauptbahnhof bis zum Römer und lassen alles „normale“ links liegen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf das ungewöhnliche, unglaubliche und witzige. Offensichtliche Stellen und Gebäude, an denen man täglich achtlos vorbeikommt, verbergen eine Vielzahl von bemerkenswerten Geschichten. Zusätzlich laufen wir auch in einige Hinterhöfe und entdecken überraschende Überreste der „alten“ Altstadt.

Dauer der Tour: 90 Minuten (auf Wunsch auch kürzer oder länger)
Startpunkt: Vorplatz des Hauptbahnhofs
Barrierefrei: Ja
Empfohlenes Mindestalter: Ohne Einschränkungen
Preis: Auf Anfrage